vorherige Pressemeldung

Internet der Dinge: Atos stellt erste Anwendungen für Siemens MindSphere bereit

  • Sechs Atos Codex Apps für die mobile Erfassung und Analyse von Maschinendaten verfügbar

Wien, am 08. März 2017

Atos, einer der führenden IT-Dienstleister und Anbieter digitaler Services, liefert als erster Partner einsatzbereite mobile Anwendungen für MindSphere, das offene, Cloud-basierte Betriebssystem von Siemens für das Internet of Things (IoT). 

 

Mit den von Atos entwickelten Anwendungen erhalten Mitarbeiter in Industrieunternehmen jederzeit alle relevanten Informationen von Produktionsmaschinen oder ganzen Fertigungslinien – aufbereitet auf einem mobilen Endgerät. Dies ermöglicht effizienteres Maschinen- und Konfliktmanagement sowie Ressourcenoptimierung zur Erhöhung der Anlagenproduktivität. Zu den ersten sechs MindSphere Applikationen von Atos gehören unter anderem die Manufacturing Sustainability App sowie die Production Confirmation App.

 

Mittels der MindSphere Apps integriert Atos die Daten aus den Produktionsmaschinen und den unterschiedlichen Managementsystemen wie zum Beispiel Manufacturing Execution Systems (MES) und Enterprise Resource Planning (ERP). Durch die Sammlung und Anreicherung relevanter Daten besteht sodann die Möglichkeit der Datenanalyse in Form von Big Data Analytics. Hierdurch erhält der Nutzer rollen- und positionsspezifische Informationen über den aktuellen und zukünftigen Status der Produktion. Je nach Anwendung kann er so zum Beispiel auf sich abzeichnende Probleme im Produktionsprozess reagieren und rechtzeitig gegensteuern. Außerdem tragen die Apps dazu bei, Prozesse effizienter zu gestalten. Die Atos Apps werden mit der MindSphere Version 2.0 produktiv zur Verfügung stehen.

 

„Die MindSphere Plattform ist als IoT-Betriebssystem die Basis für Anwendungen, die konkreten Mehrwert für die Kunden schaffen“, sagt Dr. Ralf Wagner, COO MindSphere bei Siemens. „Wir freuen uns, dass Atos sich in diesem offenen Ökosystem engagiert und auf dieser Basis spezifische Lösungen entwickelt.“

 

„Atos ist einer der ersten Partner für MindSphere. Zum einen bieten wir alle notwendigen Integrations-, Infrastruktur-, Beratungs- und Security-Leistungen zum Betrieb der MindSphere Plattform“, sagt Philippe Miltin, Senior Vice President Manufacturing, Retail and Transportation bei Atos. „Zum anderen konzentrieren wir uns besonders auf die Entwicklung von gebrauchsfertigen Applikationen, welche MindSphere Kunden nahtlos mit ihren bestehenden IT-Systemen verbinden können. Unser Ziel ist es noch mehr Apps im Laufe des Jahres bereitzustellen.“

 

 

Über Atos

Atos SE (Societas Europaea) ist ein führender Anbieter für die digitale Transformation mit  circa 100.000 Mitarbeitern in 72 Ländern und einem Pro-forma-Jahresumsatz von rund 12 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Big Data, Cybersecurity und Digital Workplace unterstützt Atos Unternehmen weltweit mit Cloud Services, Infrastruktur- und Datenmanagement sowie Business- und Plattform-Lösungen. Hinzu kommen Services der Tochtergesellschaft Worldline, dem europäischen Marktführer für Zahlungsverkehrs- und Transaktionsdienste. Mit innovativen Technologien, umfassender digitaler Kompetenz und tiefgreifendem Branchenwissen begleitet Atos die digitale Transformation von Kunden aus unterschiedlichen Marktsegmenten: Banken, Bildung, Chemie, Energie und Versorgung,  Gesundheit, Handel, Medien und Verlage, Öffentlicher Sektor, Produktion, Telekommunikation, Transport und Logistik, Versicherungen und Verteidigung.

 

Der Konzern ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele und an der Pariser Börse Euronext notiert. Atos firmiert unter Atos, Atos Consulting, Atos Worldgrid, Bull, Canopy, Unify und Worldline.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Atos Austria
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen