5 Jahre Atos Österreich

vorherige Pressemeldung

5 Jahre Atos Österreich

Wien, 13. Juni 2016 

Im Juli 2011 haben sich Atos Origin und Siemens IT Solutions and Services zusammengeschlossen und bildeten ein neues Schwergewicht am heimischen IT-Markt. Heute ist Atos eines der weltweit führenden Unternehmen für Cloud Computing, Cyber Security und Big Data und feiert sein 5-jähriges Bestehen.

 

Seit 2011 firmiert das Unternehmen unter dem Namen „Atos“ und avancierte schließlich zum führenden europäischen IT-Dienstleister. Der Standort Wien behielt seine wichtige strategische Stellung als Drehscheibe nach Zentral- und Osteuropa. Die Führung übernahm Hanns-Thomas Kopf als neuer Atos-Chef für Österreich und CEE. Nach der Vergrößerung der Global Business Unit in CEE um die Länder Italien und Schweiz im Juli 2013 wurde zudem Johann Martin Schachner als Country Manager Atos Österreich eingesetzt, um die weitere Stärkung des Österreich-Geschäfts sicherzustellen.

 

Wirtschaftsstandort Wien hoch im Kurs
 

Heute betreibt Atos Österreich Standorte in allen Bundesländern und ist mit den beiden Töchtern addIT in Kärnten und der oberösterreichischen unit-IT auch regional stark verankert. Weiters befinden sich mit den beiden Atos Data Centern North und South in Wien gleich zwei konzernweite strategische Knotenpunkte in der Alpenrepublik.

 

Zahlreiche Mitarbeiter- und Nachwuchskräfte-Initiativen zeugen vom hohen Engagement des IT-Dienstleisters mit dem klaren Ziel, ein „Arbeitsplatz der Zukunft“ zu werden. „Atos Österreich ist heute Arbeitgeber von 1.750 Menschen“, erklärt Johann Martin Schachner, Country Manager Atos Österreich, stolz. Ab Juli sammeln zusätzlich 30 Ferialpraktikanten erste Berufserfahrungen bei Atos, mit Herbst 2016 werden fünf neue Lehrlinge aufgenommen.

Zu den wichtigsten Wachstumsmärkten für Atos Österreich zählen insbesondere die Finanzbranche und der öffentliche Sektor. Wichtige Zukunftsthemen auf der digitalen Agenda verortet der heimische IT-Dienstleister hier vor allem in den Bereichen Security, Smart Metering, Cloud und Mobilität.

 

Mit Know-how an die Spitze
 

Mit rund 100.000 Mitarbeitern weltweit ist das Unternehmen vor allem innovativ und schlagkräftig. Für seine Kunden erarbeitet der IT-Dienstleister heute etwa eigene Geschäftsmodelle für Industrie 4.0 und das Internet of Things (IoT): „Unternehmen sind auf der Suche nach zusätzlichen Services. Der digitale Wandel unterstützt sie dabei. In Zukunft wird es immer stärker darum gehen, Industriestandards mit On-Premises-Services zu verbinden“, erläutert Schachner. Know-how bringt Atos als IT-Partner der TU Wien heute bereits in Österreichs erster Pilotfabrik für Industrie 4.0 in der Wiener Seestadt Aspern ein. Partnerschaften und Investitionen im Umfeld von Forschung und Wissenschaft werde das Unternehmen in den kommenden Jahren weiter verstärken, avisiert Schachner. 

 

Wachstum aus eigener Kraft
 

Kooperationen und Akquisitionen sicherten Atos in den vergangenen Jahren auf vielen Gebieten eine Marktführerschaft. Mit der Übernahme des Supercomputer-Herstellers Bull im Jahr 2014 stieg der IT-Dienstleister zum führenden Unternehmen für Cloud Computing, Big Data und Cyber Security auf. Gleichzeitig entstand eine eigene Unternehmenseinheit für Big Data & Security (BDS) unter der Marke Bull. Neben eigenen Security-Produkten wie etwa dem abhörsicheren Mobiltelefon „Hoox“ hebt sich Atos mit neuen High-Performance-Computing-Lösungen, darunter die Server-Familie „bullion“ und das „Exascale“-Programm, mit Erfolg von anderen Marktteilnehmern ab. Im ersten Quartal 2016 stellte Atos mit „Bull Sequana“ den weltweit ersten Supercomputer der Exascale-Klasse vor. Dank der extremen Rechenleistung von einer Trillion Rechenoperationen pro Sekunde lassen sich die Qualität und Geschwindigkeit von Computersimulationen in Forschung und Industrie wesentlich verbessern, beispielsweise bei Wettervorhersagen oder der Entwicklung von personalisierter Medizin durch Genomforschung.

 

Zu den jüngsten Akquisitionen zählen das IT-Outsourcing-Geschäft (ITO) von Xerox (2015) und der Unified-Communications-Anbieter Unify (2016). Die Atos Gruppe legte im vergangenen Geschäftsjahr um 18 Prozent auf rund 11 Milliarden Euro zu. Ein sattes Plus konnte der Konzern auch im organischen Wachstum verzeichnen.

 

Bildmaterial:
 

Johann Martin Schachner, Atos Country Manager Österreich

Fotocredit: Christian Mikes

 

Über Atos
 

Atos SE (Societas Europaea) ist ein führender Anbieter von digitalen Services mit einem Pro-forma-Jahresumsatz von rund 12 Milliarden Euro und circa 100.000 Mitarbeitern in 72 Ländern. Atos unterstützt Unternehmen weltweit mit Beratungsleistungen und Systemintegration, Managed Services & Business Process Outsourcing (BPO) sowie Cloud-, Big-Data- und Sicherheitslösungen. Hinzu kommen Services von der Tochtergesellschaft Worldline, dem europäischen Marktführer für Zahlungs- und Transaktionsdienste. Mit seiner umfassenden Technologie-Expertise und tiefgreifendem Branchenwissen arbeitet Atos mit Kunden in unterschiedlichen Marktsegmenten zusammen: Banken, Bildung, Chemie, Energie und Versorgung, Gesundheit, Handel, Medien und Verlage, Öffentlicher Sektor, Produktion, Telekommunikation, Transport und Logistik, Versicherungen und Verteidigung. Die Atos Gruppe verbindet Unternehmensstrategie, Informationstechnologie und Prozesse miteinander und hilft Kunden so, ihr Geschäft nachhaltig weiterzuentwickeln.

 

Der Konzern ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele und an der Pariser Börse Euronext notiert. Atos firmiert unter Atos, Atos Consulting, Atos Worldgrid, Bull, Canopy, Unify und Worldline.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
 

Atos IT Solutions and Services GmbH

Karl-Heinz Täubel
Senior Vice President Communications
+43 05 0618-65900
karl-heinz.taeubel@atos.net

 

corporate identity prihoda gmbh

alexandra brugger, bakk. phil.
pr consultant
+43 1 47 96 366-22
alexandra.brugger@cip.at

 

 

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Atos Austria
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen