Vom Hype zur Realität – Atos präsentiert Industrie 4.0-Projekte auf der Hannover Messe 2015

vorherige Pressemeldung

Vom Hype zur Realität – Atos präsentiert Industrie 4.0-Projekte auf der Hannover Messe 2015

München, 18. März 2015

Atos, ein führendes Unternehmen im Bereich Digital Business, präsentiert sich auf der Hannover Messe 2015 (13. - 17. April): Auf der Bitkom Innovation Area, Stand C04 in Halle 7, zeigt das Unternehmen aktuelle IT-Lösungen und Projekte zu Industrie 4.0, mit dem Schwerpunkt auf Sicherheit, Big Data Analysen und der Entwicklung neuer Kundenservices auf Basis von vernetzten Maschinen und Produkten. Darüber hinaus gibt Atos Einblick in aktuelle Forschungsprojekte.

 

„Gesprochen wird über das Thema Industrie 4.0 bereits seit geraumer Zeit“, sagt Winfried Holz, CEO von Atos Deutschland. „Nun gilt es, anhand von erfolgreichen Projekten Vorbilder zu schaffen, die das Potenzial der Digitalisierung industrieller Produktion aufzeigen.“

 

Zusammen mit dem Partner BSH Hausgeräte GmbH zeigt Atos eine Lösung aus dem Bereich Connected Home: Der vernetzte Ofen lässt sich dank Home Connect über das Internet einschalten und regulieren. Darüber hinaus kann der Nutzer unter anderem Rezepte und Services über die zugehörige Internet-Plattform der BSH abrufen. Mit diesem Projekt demonstriert Atos seine Kompetenzen im Bereich der Software-Entwicklung, des durchgehenden Testmanagements und der Anwendungs-Integration von Mobile Devices und Plattformen für vernetzte Haushaltsgeräte.

Analyse industrieller Daten

 

Im Bereich der industriellen Vernetzung konzentriert sich der IT-Dienstleister auf seine Industrial Data Analytics (IDA) Lösung: Mit dem IDA Framework bietet Atos eine Technologie für die effiziente Realisierung kundenindividueller Big Data-Projekte. Das IDA Framework umfasst die Module Data Integration, Data Management, Data Modeling & Analysis sowie Data Presentation, die für ein Projekt flexibel genutzt und kundenindividuell angepasst werden können. Die IDA Technologie ist konzipiert für den Einsatz in verschiedenen Branchen: Sowohl die Fertigungsindustrie als auch Telekommunikation und Energiebranche profitieren von den innovativen Analysemöglichkeiten zur Optimierung verschiedenster Geschäftsprozesse und der Umsetzung neuer digitaler Geschäftsmodelle. Auch der Ort der Leistungserbringung ist flexibel: Atos bietet IDA entweder als Cloud-Service aus einem eigenen Rechenzentrum an oder stellt die Technologie beim Kunden bereit.

Sicherheit als Voraussetzung für Industrie 4.0

 

Den Anforderungen des neuen IT-Sicherheitsgesetzes begegnet Atos mit branchenspezifischen Lösungen: Unter anderem sehen die Regelungen künftig das Einhalten von Mindeststandards in der IT-Sicherheit für Betreiber kritischer Infrastrukturen vor. Im Rahmen von Security Assessments unterstützt Atos betroffene Unternehmen dabei, die entsprechenden Sicherheitsstandards zu erfüllen. Darüber hinaus zeigt der IT-Dienstleister mit einem Proof-of-Concept, wie ein Identitätenmanagement im Rahmen einer Industrie 4.0-Umgebung sicher organisiert werden kann. Mit Hilfe einer speziellen mobilen Lösung kann etwa die Zugriffsberechtigung von Service-Technikern zu einer Windkraftanlage sicher authentifiziert werden.

Forschungsprojekt GEMINI

 

Darüber hinaus präsentiert Atos das Forschungsprojekt GEMINI („Geschäftsmodelle für Industrie 4.0“). Das Projekt ist Teil des Technologieprogramms „AUTONOMIK für Industrie 4.0“ und wird vom BMWi gefördert. Atos ist über seine Innovationswerkstatt C-LAB beteiligt an der Entwicklung von Geschäftsmodellen für die „Industrie 4.0“ genannte neue digitale Vernetzung industrieller Produktionsprozesse. Zum einen untersucht Atos Cloud-basierte Services für Industrie 4.0 im Hinblick auf spezifische Geschäftsmodellmuster, die als Basis für innovative Geschäftsmodelle dienen. Davon ausgehend werden Geschäftsmodelle für die Geschäftsidee einer B2B-Plattform für Additive Manufacturing evaluiert.

Strategieberatung zur Digitalisierung

 

Schließlich zeigt Atos Consulting – die Management und IT-Strategie-Beratungs-Einheit bei Atos – wie sich erfolgreiche Digitalisierungsprojekte bei Kunden aus dem produzierenden Bereich realisieren lassen. So hat Atos Consulting beispielsweise eine Workflow-Management-Strategie für einen deutschen Automobil-Zulieferer entwickelt. Das Ergebnis sind Transparenz und Einheitlichkeit in den Workflow-Prozessen.

Hinweis an Pressevertreter:


Gerne arrangieren wir Interviews mit Atos-Sprechern im Rahmen der Hannover Messe. Melden Sie sich dazu unter atos@akima.de oder 089/17 959 18 -0.


Der Atos Trendbericht Ascent Journey 2018 bietet weitere Analysen zu Industrie 4.0.

Über Atos

 

Atos SE (Societas Europaea) ist ein führender Anbieter im Bereich Digital Business mit einem pro forma Jahresumsatz für 2014 von 9,1 Milliarden Euro und 86.000 Mitarbeitern in 66 Ländern. Das Unternehmen bietet seinem globalen Kundenstamm Beratungsleistungen und Systemintegration, Managed Services & Business Process Outsourcing (BPO), Cloud Operations, Big Data und Sicherheitslösungen sowie transaktionsbasierte Services durch Worldline, den europäischen Marktführer für Zahlungs- und Transaktionsdienstleistungen. Mit seiner umfassenden Technologie-Expertise und tiefgreifendem Branchenwissen unterstützt der IT-Dienstleister Kunden in folgenden Marktsegmenten: Verteidigung, Finanzdienstleistungen und Gesundheitswesen, produzierendes Gewerbe, Medien und Versorgungsunternehmen, Öffentliche Verwaltung, Handel, Telekommunikation und Transport.

Der Fokus liegt dabei auf Business Technology. Dieser Ansatz verbindet Unternehmensstrategie, Informationstechnologie und Prozesse. Dadurch können Kunden ihr Geschäft nachhaltig vorantreiben und zukunftsorientiert entwickeln. Atos ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele und an der Pariser Börse Euronext notiert. Atos firmiert unter Atos, Atos Consulting, Atos Worldgrid, Bull, Canopy und Worldline.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Atos Austria
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen