Atos auf der CeBIT 2015: Lösungen für öffentliche Verwaltung und Industrie 4.0

vorherige Pressemeldung

Atos auf der CeBIT 2015: Lösungen für öffentliche Verwaltung und Industrie 4.0

  • Public Sector Parc: Effiziente und sichere Abläufe für Behörden
  • Stand Bundeswirtschaftsministerium: Beteiligung am Forschungsprojekt zu Industrie 4.0 Geschäftsmodellen

München, 12. Februar 2015

Atos, ein führendes Unternehmen im Bereich Digital Business präsentiert sich auf der CeBIT 2015 mit seinen Lösungen für die öffentliche Verwaltung. Auf dem Bitkom Gemeinschaftsstand in Halle 7, Stand D58 liegt der Fokus der Atos Public Sector Experten auf der Bereitstellung rechtskonformer und effizienter elektronischer Verwaltungsprozesse. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Sicherheit und Integrität der Daten vor Ort bei den Behörden und in externen Cloud Rechenzentren.


„Die öffentliche Verwaltung steht vor großen Herausforderungen“ sagt Dr. Martin Matzke, Leiter Öffentliche Auftraggeber und Gesundheitswesen bei Atos in Deutschland „Die beschlossene IT-Konsolidierung des Bundes sowie die Anforderungen aus dem eGovernment-Gesetz erzeugen Handlungsdruck, insbesondere auf Bundes- und Landesebene, aber auch neue Technologien und Wertschöpfungsmodelle wie Big Data oder Cloud Computing werden die Verwaltungsabläufe künftig nachhaltig verändern – und dies alles unter dem deutlich zunehmenden Primat der IT-Sicherheit.“

 

Am Gemeinschaftsstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Halle 9, Stand E24 wird das Forschungsprojekt GEMINI präsentiert. Das Projekt GEMINI ist Teil des Technologieprogramms „AUTONOMIK für Industrie 4.0“ und wird vom BMWi gefördert. Atos ist über seine Innovationswerkstatt C-LAB beteiligt an der Entwicklung von Geschäftsmodellen für die „Industrie 4.0“ genannte neue digitale Vernetzung industrieller Produktionsprozesse. Zum einen untersucht Atos Cloud-basierte Services für Industrie 4.0 im Hinblick auf spezifische Geschäftsmodellmuster, die als Basis für innovative Geschäftsmodelle dienen. Davon ausgehend werden Geschäftsmodelle für die Geschäftsidee einer B2B-Plattform für Additive Manufacturing evaluiert. Im Public Sector Parc der CeBIT 2015 fokussiert sich Atos auf folgende Bereiche:

Lösungsszenarien zur E-Verwaltungsarbeit


Das Organisationskonzept „E-Verwaltungsarbeit“ des Bundesinnenministeriums gibt neue Impulse für die Digitalisierung der Abläufe, sowohl für die komplette Neueinführung als auch als Ergänzung zu bereits umgesetzten Konzepten. Nach dem eGovernment-Gesetz sollen alle Behörden die E-Akte bis 2020 eingeführt haben. Atos zeigt Lösungen für die unterschiedlichen Anforderungen verschiedener Behörden.


Im Verwaltungsumfeld wird gegenwärtig der Einsatz von Microsoft SharePoint diskutiert. SharePoint ist vor allem für die Zusammenarbeit in Arbeitsgruppen und Projekten eine leistungsfähige IT-Plattform und verfügt über eine sehr breite Palette an Dokumentenmanagement- und Workflow-Funktionalitäten. Ausgehend von diesen Standardfunktionalitäten hat Atos ein eAkte-Framework entwickelt, welches weitere Funktionalitäten für die E-Akte und E-Vorgangsbearbeitung bereitstellt.


Für den Wechsel von Papier zur elektronischen Akte sind die Regelungen zur Beweiserhaltung der elektronisch gespeicherten Dokumente essentiell. Atos präsentiert erste Projekterfahrungen bei der Umsetzung der technischen Richtlinien von TR-RESISCAN und 
TR-ESOR.

Cloud Computing


Die öffentliche Verwaltung steht vor einem nachhaltigen Übergang in die Digitalisierung ihrer Fachaufgaben. Durch politische, gesetzliche und technische Rahmenbedingungen ändern sich die Anforderungen für die Verwaltung und deren IT-Dienstleister signifikant. Atos zeigt am Beispiel des Vorhabens eAkte, wie Cloud Computing zur Sicherung von Flexibilität und Performance dienen kann.


Die beschlossene IT Konsolidierung in der Verwaltung wirft, auch in Hinsicht auf Cloud Computing, eine Vielzahl von Fragen und Herausforderungen auf. Besonders die Sicherheit der Daten bei der Übertragung und Speicherung sowie die Nachvollziehbarkeit und Prüfbarkeit der Abläufe stehen hier im Vordergrund: Mit ihrem jahrzehntelangen Erfahrung im Bereich der IT-Sicherheit zeigt Atos mögliche Lösungskonzepte. Bei Canopy, dem Atos-Unternehmen unter Beteiligung von EMC und VMware, sind die Cloud Kompetenzen von Atos gebündelt.
Auch mit Vorträgen wird Atos vertreten sein:

  • Am 17. März um 10:00 Uhr ist Dr. Martin Matzke Teilnehmer der Podiumsdiskussion auf dem Gemeinschaftsstand des IT-Planungsrates zum Thema Online-Transaktionen zwischen Bürger, Unternehmen und Verwaltung.
  • Am 19. März um 13:10 Uhr spricht Michael Komm, Principal Consultant E-Government bei Atos Deutschland auf dem CeBIT Forum im Public Sector Parc zum Thema e-Akte 2020.

Über Atos


Atos SE (Societas Europaea) ist ein führender Anbieter im Bereich Digital Business mit einem pro forma Jahresumsatz für 2013 von 10 Milliarden Euro und 86.000 Mitarbeitern in 66 Ländern. Das Unternehmen bietet seinem globalen Kundenstamm Beratungsleistungen und Systemintegration, Managed Services & Business Process Outsourcing (BPO), Cloud Operations, Big Data und Sicherheitslösungen sowie transaktionsbasierte Services durch Worldline, den europäischen Marktführer für Zahlungs- und Transaktionsdienstleistungen. Mit seiner umfassenden Technologie-Expertise und tiefgreifendem Branchenwissen unterstützt der IT-Dienstleister Kunden in folgenden Marktsegmenten: Verteidigung, Finanzdienstleistungen und Gesundheitswesen, produzierendes Gewerbe, Medien und Versorgungsunternehmen, Öffentliche Verwaltung, Handel, Telekommunikation und Transport.


Der Fokus liegt dabei auf Business Technology. Dieser Ansatz verbindet Unternehmensstrategie, Informationstechnologie und Prozesse. Dadurch können Kunden ihr Geschäft nachhaltig vorantreiben und zukunftsorientiert entwickeln. Atos ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele und an der Pariser Börse Euronext notiert. Atos firmiert unter Atos, Atos Consulting, Atos Worldgrid, Bull, Canopy und Worldline.


Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Atos Austria
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen