Italienische Bankengruppe vertraut beim Liquiditätsmanagement auf Joint Venture von Atos und Steria

vorherige Pressemeldung

Italienische Bankengruppe vertraut beim Liquiditätsmanagement auf Joint Venture von Atos und Steria

  • Die Lösung CRISTAL von Diamis optimiert das Liquiditätsmanagement 
  • Dabei finden regulatorische Anforderungen unter Basel III Anwendung und stellen die Compliance sicher

München, 18. März 2014

Die italienische Bankengruppe Gruppo Banco Popolare optimiert und konsolidiert mit Diamis, einem Joint Venture von Atos und Steria, sein Liquiditätsmanagement auf Konzernebene. Diamis stellt dem Finanzinstitut mit seiner Lösung CRISTAL eine einheitliche Plattform zur Verfügung, um verfügbare Assets in Echtzeit zu überwachen. So kann die Bank zu erwartende Aktivitäten beobachten und Abflüsse unter Berücksichtigung der Basel III-Anforderungen zur Verwaltung der Innertagesliquidität kontrollieren.

Durch das mehrstufige Projektkonzept wird CRISTAL erst das Liquiditätsmanagement in Euro und anschließend in Fremdwährungen konsolidieren. Zudem unterstützt die Lösung bei den Auswirkungen, die bei der Migration von der Wertpapierabwicklung zu TARGET 2-Securities entstehen. Weiteres Augenmerk von CRISTAL liegt auf den Berichtspflichten, die unter dem Basel III-Regelungsrahmen "Überwachungsinstrumente für das Innertages-Liquiditätsmanagement" zusammengefasst sind.

Um das Projekt zeitlich optimal umzusetzen, wird die Gruppo Banco Popolare außerdem die Diamis-Lösung Mass Payments Highway (MPH) Converter einsetzen. Diese verwaltet ältere Dateiformate und wandelt sie für im Informationssystem der Bank verwendete Schnittstellen um.

Marco Urbani, Head of Cross-Border Payments and Settlement Systems bei SGS BP, dem internen IT-Dienstleister der Bankengruppe, sagt: "CRISTAL fließt in unser globales Reformprogramm zur Modernisierung und Zentralisierung der operativen Infrastrukturen der Bank ein. Wir haben uns bewusst für ein bewährtes Softwarepaket entschieden. Damit sorgt die Gruppo Banco Popolare für einen reibungslosen Übergang und hält durch hochmoderne Geschäftspraktiken die regulatorischen Anforderungen ein und stellt so eine langfristige Compliance sicher. Die neue Plattform bietet eine solide Grundlage für ein sichereres und optimiertes Liquiditätsmanagement. Neben TARGET 2-Securities hat die Gruppo Banco Popolare auch die Migration von Großbetrags-Zahlungssystemen zu ISO20022 bereits auf den Weg gebracht."

Olivier Hache, General Manager von Diamis, ergänzt: "Wir und die CRISTAL-Nutzergemeinschaft der Banken sind erfreut, Gruppo Banco Popolare, einen Hauptakteur in der italienischen Bankenbranche, willkommen zu heißen. Für dieses Projekt passt Diamis auf Gesamteuropa genormte Funktionen von CRISTAL auf  Italien-spezifische Marktgegebenheiten an. Dieser Erfolg belegt die Gültigkeit von CRISTAL-Konzepten zur Bewältigung des Liquiditätsmanagements europäischer Banken auf globaler Ebene sowie die Flexibilität, marktspezifischen Anforderungen gerecht zu werden."

Über Diamis


Diamis, ein Joint Venture von Atos und Steria, ist ein führender Anbieter von Zahlungslösungen.Mit Software-Paketen von Diamis können Banken die Vorteile europäischer Projekte, wie etwa SEPA, CHAPS LSM und TARGET 2-Securities, für sich nutzen.
CRISTAL ist ein proaktiver, Mehrwährungs-Liquiditätsmanager mit einer Schnittstelle zu TARGET 2, EBA, CHAPS und Verrechnungsbanken. CRISTAL implementiert die Verwaltung von Innertages-Liquiditätsrisiken unter Berücksichtigung der regulatorischen Anforderungen von Basel III. CRISTAL ist bereits ISO20022-konform und wird bald Zugang zu TARGET 2-Securities bieten.
Durch sein innovatives Design verbindet MASS PAYMENTS HIGHWAY anspruchsvolle Leistung mit einer drastischen Senkung der Betriebskosten. Seine integrierte unternehmerische Flexibilität ermöglicht es, alle Kundenanforderungen zu bedienen und sämtliche, sich mit SEPA ergebenden Chancen, wahrzunehmen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich an diamis@atos.net oder besuchen Sie Diamis online:www.diamis.com

Über Atos 


Atos SE (Societas europaea) ist ein internationaler Anbieter von IT-Dienstleistungen mit einem Jahresumsatz für 2013 von 8,6 Milliarden Euro und 76.300 Mitarbeitern in 52 Ländern. Der globale Kundenstamm des Unternehmens profitiert von einem umfangreichen Portfolio in den Bereichen Beratung und Systemintegration, Managed Services sowie transaktionsbasierte Services durch Worldline, dem europäischen Marktführer und globalen Akteur für Payment Services. Mit seiner umfassenden Technologie-Expertise und tiefgreifendem Branchenwissen unterstützt der IT-Dienstleister Kunden in folgenden Marktsegmenten: Produzierendes Gewerbe, Handel und Transport; Öffentliche Verwaltung und Gesundheitswesen; Banken und Versicherungen; Telekommunikation, Medien und Versorgungsunternehmen.

Der Fokus liegt dabei auf Business Technology. Dieser Ansatz verbindet Unternehmensstrategie, Informationstechnologie und Prozesse. Dadurch können Kunden ihr Geschäft nachhaltig vorantreiben und zukunftsorientiert entwickeln. Atos ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele und an der Pariser Börse in der NYSE Euronext notiert. Atos firmiert unter Atos, Atos Consulting, Worldline und Atos Worldgrid.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net.

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Atos Austria
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen