e-card: Optimale Datensicherheit gewährleistet Infineon und Atos sorgen ab 2015 für die Sicherheit der österreichischen e-card

vorherige Pressemeldung

e-card: Optimale Datensicherheit gewährleistet Infineon und Atos sorgen ab 2015 für die Sicherheit der österreichischen e-card

Villach und Wien, 18.12.2013

Die rund 9,3 Millionen elektronischen Sozialversicherungskarten – kurz e-cards –, die ab 2015 für die kommenden fünf Jahre in Österreich ausgegeben werden, verfügen über die modernste Sicherheitstechnik für ein Maximum an Datensicherheit. Dafür sorgen maßgeblich die Spezialisten von Atos und Infineon Technologies. Die Herstellung der e-cards erfolgt in der sicherheitszertifizierten Entwicklungs- und Produktionsumgebung von Austria Card.

 

In Österreich ist die elektronische Sozialversicherungskarte als Multi-Applikationskarte konzipiert, da sie parallel zu den Anwendungen der Sozialversicherung auch weitere Funktionen erfüllt. Dazu zählt unter anderem die Bürgerkarte, mit der Amtswege via Internet schnell, sicher und einfach erledigt werden können (Stichwort E-Government). Die im Chip gespeicherten Signaturschlüssel müssen jedoch optimal vor unerlaubtem Zugriff und Missbrauch geschützt sein. Dies wird durch den Einsatz eines zertifizierten Mikrochips und eines zertifizierten Chipkarten-Betriebssystems ermöglicht.

Für diese hohen Anforderungen hat der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger aus einem öffentlichen Vergabeverfahren den Produktionsauftrag für die e-cards über einen Zeitraum von fünf Jahren an Austria Card, und damit auch an die Partner Atos und Infineon vergeben.

 

Atos liefert das Smartcard-Betriebssystem (CardOS), das kontinuierlich weiterentwickelt bereits über 15 Jahre millionenfach in internationalen Projekten im Einsatz ist.  CardOS basiert auf der digitalen Sicherheitstechnologie von „Integrity Guard“ von Infineon, die auch den Sicherheitscontrollern der Produktfamilie SLE78 zugrunde liegt. Ein wesentlicher Beitrag zur Entwicklung dieser Technologie wurde vom Infineon Team in Graz geleistet. Mit dem „Integrity Guard“ werden die Daten sowohl chiffriert gespeichert als auch verschlüsselt verarbeitet. Das bedeutet im Ernstfall: Selbst wenn mögliche Angreifer diese Signale mitlesen könnten, würden sie nur verschlüsselte und somit für sie unverständliche Daten erhalten.

 

Neben den derzeit höchsten Sicherheitsstandards, gemäß internationaler Normen, erfüllt diese Kombination aber auch den Anspruch höchster technischer Flexibilität, um für unterschiedliche Applikationen einsetzbar zu werden. Für Kartenhersteller wiederum bedeutet dies, dass sie dank flexiblem Produkteinsatz  aufgrund von Infineon’s SOLID FLASHTM-Technologie schneller auf Marktänderungen reagieren und den gesamten Kartenentwicklungsprozess sowie Lagerhaltung und Logistik optimieren können.

Über Atos

 

Atos SE (Societas europaea) ist ein internationaler Anbieter von IT-Dienstleistungen mit einem Jahresumsatz für 2012 von 8,8 Milliarden Euro und 77.000 Mitarbeitern in 47 Ländern. Der globale Kundenstamm des Unternehmens profitiert von einem umfangreichen Portfolio, das drei Bereiche umfasst: Beratung und Technologie-Services, Systemintegration und Managed Services sowie BPO- und transaktionsbasierte Hightech-Services durch Worldline. Mit seiner umfassenden Technologie-Expertise und tiefgreifendem Branchenwissen unterstützt der IT-Dienstleister Kunden in folgenden Marktsegmenten: Produzierendes Gewerbe, Handel, Dienstleistungen; Öffentliche Verwaltung, Gesundheits- und Transportwesen; Banken und Versicherungen; Telekommunikation, Medien und Versorgungsunternehmen.

 

Der Fokus liegt dabei auf Business Technology. Dieser Ansatz verbindet Unternehmensstrategie, Informationstechnologie und Prozesse. Dadurch können Kunden ihr Geschäft nachhaltig vorantreiben und zukunftsorientiert entwickeln. Atos ist der weltweite IT-Partner der Olympischen Spiele und an der Pariser Börse in der NYSE Euronext notiert. Atos firmiert unter Atos, Atos Consulting & Technology Services, Worldline und Atos Worldgrid.

 

Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.atos.net.

Über Infineon

 

Die Infineon Technologies AG bietet Halbleiter- und Systemlösungen an, die drei zentrale Herausforderungen der modernen Gesellschaft adressieren: Energieeffizienz, Mobilität sowie Sicherheit. Mit weltweit rund 26.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2013 (Ende September) einen Umsatz von 3,84 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist in Frankfurt unter dem Symbol „IFX“ und in den USA im Freiverkehrsmarkt OTCQX International Premier unter dem Symbol „IFNNY“ notiert.

 

Weitere Informationen unter www.infineon.com.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

 

Atos IT Solutions and Services GmbH

Mag. Miroslava Stanic

Vice President Marketing & Communications CEE

Siemensstraße 92

1210 Wien

Tel.: +43 664 618 0510

E-Mail: miroslava.stanic@atos.ne

 

Corporate identity prihoda gmbh

mag. veronika martin

pr & kommunikationberatung / leitung

peter-jordan straße 74

1190 wien

Tel.: +43 1 47 96 366-24

E-mail: veronika.martin@cip.at

 

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Atos Austria
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen