Internationales Paralympisches Komitee verlängert weltweite IT-Partnerschaft mit Atos

vorherige Pressemeldung

Internationales Paralympisches Komitee verlängert weltweite IT-Partnerschaft mit Atos

IT-Dienstleister unterstützt das Komitee bei Weltklasse-Veranstaltungen und überträgt die Höchstleistungen der paralympischen Sportler einem internationalen Publikum
München, 16. April 2013

Der internationale IT-Dienstleister Atos hat die Verlängerung seines Vertrags mit dem Internationalen Paralympischen Komitee (IPC) bekanntgegeben. Bis Ende 2016 wird Atos der weltweite IT-Partner für die Paralympics sein. Die Zusammenarbeit begann mit der Paralympischen Bewegung im Jahr 2002. Atos war bereits bei den Spielen 2002, 2004 und 2006 IT-Partner, bevor das Unternehmen 2008 zum offiziellen weltweiten IT-Partner der Paralympischen Spiele ernannt wurde.

Die Vertragsverlängerung gilt sowohl für die bevorstehenden Paralympischen Winterspiele 2014 im russischen Sotschi als auch für die Paralympics 2016 im brasilianischen Rio. Die Technologie-Experten von Atos werden zudem bei mehr als 20 weiteren parathletischen Sportereignissen die technologische Betreuung sicherstellen - darunter die IPC Leichtathletik-Weltmeisterschaft im Juli, die IPC Schwimm-Weltmeisterschaft im August und die IPC Schieß-Europameisterschaft im Oktober.

Ferner wird sich Atos weiterhin an zukünftigen gemeinsamen Fundraising-Aktivitäten beteiligen. So wird der IT-Dienstleister sein Engagement für die Agitos Foundation* fortsetzen, um durch soziale Innovation, etwa im Rahmen von Jugend- und Inklusionsprojekten, zu einer fortschrittlicheren und lebenswerteren Gesellschaft beizutragen.

Patrick Adiba, CEO Iberia, Major Events and Olympic and Paralympic Games bei Atos, erklärt: „Wir bei Atos glauben fest an die Paralympische Bewegung und unterstützen sie. Daher freuen wir uns ganz besonders über die Verlängerung unserer langjährigen Partnerschaft bis Ende 2016. Unsere Technologie-Experten werden auch weiterhin Geschichte für die Paralympische Bewegung schreiben und dem IPC so helfen, Veranstaltungen von Weltklasse zu organisieren und ein internationales Publikum für die Spitzenleistungen der Parathleten zu begeistern.”

Xavier Gonzalez, CEO des IPC, sagt: „Das Know-how und die Erfahrung der Atos Experten haben sich zweifellos positiv auf die Entwicklung der Paralympischen Bewegung ausgewirkt. Mit Hilfe von Atos konnte das IPC wachsen und sein Serviceangebot sowohl für seine Mitglieder wie auch für nationale paralympische Komitees, Athleten und Wettkampfveranstalter verbessern. Wir sind äußerst zufrieden, unsere Partnerschaft mit Atos zu verlängern und wir freuen uns darauf, gemeinsam auf den Ausbau der Organisation hinzuarbeiten.“

Atos wird zusammen mit dem IPC untersuchen, wie neueste technologische Innovationen erweitert werden können, um mit dem paralympischen Sport ein noch größeres Publikum zu erreichen. Etwa mit der von Atos für die 2012 in London ausgetragenen Paralympics entwickelte Anwendung „SMART Player“. Zuschauer, die Schwimmwettkämpfe oder Rollstuhl-Basketball live auf www.paralympic.org verfolgten, konnten sich Ergebnisticker, Statistiken, Biographien, News und soziale Medien in Echtzeit anzeigen lassen - und zwar alles in nur einem integrierten und synchronisierten Fenster. Dies trug den Interessen der Nutzer besser Rechnung, die so spezifische beziehungsweise je nach Sportart relevante Ergebnisse sehen konnten - ähnlich wie die Ergebnisse, die Sportkommentatoren vor Ort zur Verfügung stehen.

Im Rahmen dieses Vertrags wird Atos IT-Produkte und IT-Services für das IPC wie auch für verschiedene Sportereignisse bereitstellen. Dazu zählen Systeme zur Verarbeitung von Akkreditierungen für alle, die an den Ereignissen beteiligt sind, Timing- und Ergebnisservices, der SMART Player sowie Systeme und Services, mit deren Hilfe Ergebnisse in weniger als einer Sekunde an Medien in der ganzen Welt übermittelt werden. Mit der Website des IPC, www.paralympic.org, wird Atos auch weiterhin den weltweit wichtigsten Kanal für die Kommunikation über paralympische Sportarten, Athleten und Neuigkeiten verwalten und betreiben. Die neue Website wurde von Atos konzipiert und ist seit Februar 2012 online. Seitdem stieg die Zahl der Besucher im Vergleich zu 2011 um 489 Prozent.

*„Agitos Foundation“ ist eine gemeinnützige/philanthropische Stiftung, die vom IPC zur Beschaffung von Geldmitteln und zur Sensibilisierung für paralympische Projekte gegründet wurde. Sie kümmert sich unter anderem um die Finanzierung der Forschung und Entwicklung kostengünstiger Ausrüstungen für Renn- und Sportwettkämpfe und deren Verfügbarkeit in Entwicklungsländern.

Über Atos

 
Atos SE (Societas europaea) ist ein internationaler Anbieter von IT-Dienstleistungen mit einem Jahresumsatz für 2012 von 8,8 Milliarden Euro und 76.400 Mitarbeitern in 47 Ländern. Der globale Kundenstamm des Unternehmens profitiert von einem umfangreichen Portfolio, das transaktionsbasierte Hightech-Services, Beratung und Technologie-Services, Systemintegration sowie Outsourcing-Dienstleistungen umfasst. Mit seiner umfassenden Technologie-Expertise und tiefgreifendem Branchenwissen unterstützt der IT-Dienstleister Kunden in folgenden Marktsegmenten: Produzierendes Gewerbe, Handel, Dienstleistungen; Öffentliche Verwaltung, Gesundheits- und Transportwesen; Banken und Versicherungen; Telekommunikation, Medien & Technologien; Energiebranche und Versorgungsunternehmen.

Der Fokus liegt dabei auf Business Technology. Dieser Ansatz verbindet Unternehmensstrategie, Informationstechnologie und Prozesse. Dadurch können Kunden ihr Geschäft nachhaltig vorantreiben und zukunftsorientiert entwickeln. Atos ist der weltweite IT-Partner der Olympischen Spiele und an der Pariser Börse in der Eurolist notiert. Atos firmiert unter Atos, Atos Consulting & Technology Services, Atos Worldline und Atos Worldgrid.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net.

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Atos Austria
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen