Auf der Suche nach den IT-Stars von morgen – Atos gibt Auswahlliste für weltweite IT Challenge „Intelligente Mobilität“ bekannt

vorherige Pressemeldung

Auf der Suche nach den IT-Stars von morgen – Atos gibt Auswahlliste für weltweite IT Challenge „Intelligente Mobilität“ bekannt

15 Teams von 25 Universitäten auf der ganzen Welt nominiert
Paris, 22. Dezember 2011
Atos, Anbieter internationaler IT-Dienstleistungen und weltweiter IT-Partner des Internationalen Olympischen Komitees, gab kürzlich die Auswahlliste für seine erstmals veranstaltete IT Challenge bekannt. Der Wettbewerb sucht die IT-Talente von morgen aus mehr als 25 Universitäten auf der ganzen Welt.

Seit dem Start des Wettbewerbs im Oktober wurden 77 Beiträge eingereicht, deren Qualität beeindruckend ist. 14 nominierte Teams schafften es in die Endauswahl einer Jury, die unter anderem mit Vertretern der Atos Scientific Community besetzt ist – einem globalen Netzwerk von etwa 90 der besten Business Technologists bei Atos. Palindrome wurde als 15. Team durch Abstimmung in Facebook mit über 1.700 Stimmen ausgewählt.

Mit der IT Challenge will Atos innovatives Denken bei der zukünftigen Generation von IT-Fachleuten fördern. Der Wettbewerb wird alle zwei Jahre stattfinden, damit er mit den Olympischen Spielen und den Olympischen Winterspielen zusammenfällt.

Die erste Atos IT Challenge steht unter dem Motto „Intelligente Mobilität“. Die aus maximal fünf Studenten bestehenden Teilnehmerteams hatten die Aufgabe, neue, innovative und nützliche Anwendungen zu entwickeln, mit denen geschäftliche oder private Nutzer an jedem Ort, zu jedem Zeitpunkt und auf jedem beliebigen Gerät kontextbezogene Mehrwert¬informationen abrufen können.

Die nominierten Beiträge sind:
  • Azerteam von der INP ENSEEIHT in Frankreich
  • City Scout von RVCE in Indien
  • Dimappers von der Universität Warwick in Großbritannien
  • eDesign von der Universität Van Tilburg in den Niederlande
  • EirbMovevon ENSEIRB-MATMECA in Frankreich
  • Flame on von der Fontys Hogeschool Eindhoven in den Niederlanden.
  • Galois Dep von der Universidad Politécnica de Cataluna in Spanien
  • MIAGE of the Caribbean von der Université Lille 1 in Frankreich
  • MultiLensvon der Fontys Hogeschool Eindhoven in den Niederlanden
  • NoteVote von der De Haagse Hogeschool in den Niederlanden
  • nUCLeasvon der University College London in Großbritannien
  • SNACKIUM von der DHBW Mannheim in Deutschland
  • Skip the line von der Universität of Van Tilburg in den Niederlanden
  • The Warwick App-rentices von der Universität Warwick in Großbritannien
  • Palindrome von Fr. C. Rodrigues Institute of Technology in Indien

Bei der Auswahl der Nominierungsliste sagte Gilles Grapinet, Senior Executive Vice President, Global Functions von Atos: „Als Business Technologists, die den Fortschritt vorantreiben, sind wir gespannt darauf, wie die nominierten Studenten ihr Wissen und ihre Kreativität in Smart-Mobility-Anwendungen umgesetzt haben, die sowohl innovativ als auch kommerziell realisierbar sind. Wir sehen in diesem Wettbewerb eine fantastische Lernerfahrung für Studenten, die Universitäten und uns selbst. Deshalb sind wir fest davon überzeugt, dass die IT Challenge den Studenten von heute eine Chance gibt, die Technologiegeschichte von morgen zu schreiben.“

Jedem ausgewählten Team wird ein Atos Challenge Coach der Atos Scientific Community zugewiesen, um die Mitglieder bei der Konzeptprüfung ihrer Idee zu unterstützen. Der Challenge Coach leistet mit technischen und unternehmerischen Tipps Hilfestellung und gibt Ratschläge zur Verbesserung der für Geschäfte in der Welt der Technologie so wichtigen Präsentationsfähigkeiten.

Die drei Finalisten werden im April 2012 bekannt gegeben, und der Gesamtsieger bei der Preisverleihung im Mai 2012 gekürt. Die Preisträger erhalten ein Atos-Diplom, das ihnen herausragende Leistungen bescheinigt, und die Chance, sich für ein begehrtes Praktikum bei Atos zu bewerben. Alle Mitglieder des Gesamtsiegerteams treten zudem eine unvergessliche Reise zu den Olympischen Spielen 2012 in London an. Der prestigeträchtige Preis beinhaltet Hin- und Rückflug, Unterkunft, Olympia-Eintrittskarten und eine Hinter-den-Kulissen-Tour mit einem Besuch des Technology Operations Centre sowie Meetings mit leitenden Mitarbeitern von Atos.

Atos stellt weltweit rund 7000 Ingenieure pro Jahr ein. Die IT Challenge ist Bestandteil der Atos-Initiative „Wellbeing@work“ und unterstützt das Ziel dieser Initiative, Talente zu ermutigen und zu fördern.

HINWEISE FÜR HERAUSGEBER

Über Atos
Atos ist ein internationaler Anbieter von IT-Dienstleistungen mit einem pro forma Jahresumsatz für 2010 von 8,6 Milliarden Euro und 74.000 Mitarbeitern in 42 Ländern. Der globale Kundenstamm des Unternehmens profitiert von einem umfangreichen Portfolio, das transaktionsbasierte Hightech-Services, Beratung und Technologie-Services, Systemintegration sowie Outsourcing-Dienstleistungen umfasst. Mit seiner umfassenden Technologie-Expertise und tiefgreifendem Branchenwissen unterstützt der IT-Dienstleister Kunden in folgenden Marktsegmenten: Produktion, Handel, Dienstleistungen; Öffentliche Verwaltung, Gesundheits- und Transportwesen; Banken und Versicherungen; Telekommunikation, Medien & Technologien; Energiebranche und Versorgungsunternehmen.
Der Fokus liegt dabei auf Business Technology. Dieser Ansatz verbindet Unternehmensstrategie, Informationstechnologie und Prozesse. Dadurch können Kunden ihr Geschäft nachhaltig vorantreiben und zukunftsorientiert entwickeln. Atos ist der weltweite IT-Partner der Olympischen Spiele und an der Pariser Börse in der Eurolist notiert. Atos firmiert unter Atos, Atos Consulting & Technology Services, Atos Worldline und Atos Worldgrid.

Weitere Informationen über den Wettbewerb (Regeln, Preise, Partneruniversitäten, die Coaches und die Jury, Smart Mobility, Atos und die Olympischen Spiele 2012 in London unter www.atositchallenge.net  

Teilnehmende Universitäten


 Frankreich (9):

SUPELEC (Gif sur Yvette/Paris)
ESIEE (Marnes la Vallée/París)
INSA Rennes, ENSEEIHT (Toulouse)
INSA Lyon
UST Lille
ENSEIRB-MATMECA (Burdeos)
ENSIMAG (Grenoble)
UPMC (París)

 

 

 Deutschland (1):

DHDW Manheim

 

 

 Indien (6):

College of Engineering Pune
NIT Rourkela
NIT Surat
RVCE
Fr. C. Rodrigues Institute of Technology
Pune Institute of Computer Technology (PICT)

 

 

Niederlande (5): Universiteit Twente
Universiteit van Tilburg
Fontys Hogeschool Eindhoven
Hanze Hogeschool Groningen
Haagse Hogeschool
 
Spanien (6): Universidad Politécnica de Madrid
Universidad Carlos III
Universidad de Sevilla
Universidad Politécnica de Barcelona
Universidad Autónoma de Barcelona
Universidad de Deusto
 
Großbritannien (4): Imperial College London
Warwick University
Nottingham University
University College London

Einzelpreise:
Die Jury ermittelt einen Sieger und zwei Finalisten:

1. Preis - Goldmedaille:
  • Diploma
  • Besuch der Olympischen Spiele 2012 in London für das Siegerteam und den Universitätssponsor (inklusive Hin- und Rückflugtickets, Veranstaltungstickets, Unterkunft und „Hinter-den-Kulissen-Touren“ (Besuch des Technology Operations Centre, Präsentationen und Meetings mit leitenden Mitarbeitern von Atos und dem IOC)
  • Tablet-Computer
2. Preis - Silbermedaille:
  • Diplom 
  • Tablet-Computer
3. Preis - Bronzemedaille:
  • Diplom 
  • Tablet-Computer
Preise für alle Teilnehmer:
Alle Teilnehmer an der IT Challenge erhalten zudem Geschenke zum Dank für ihre Teilnahme am Wettbewerb und werden eingeladen, sich für ein Praktikum zu bewerben, um als Teil des Atos-Teams an der Bereitstellung und dem Betrieb der IT-Lösung für die Olympischen Spiele 2012 in London (Juni - September 2012) mitzuarbeiten. Informationen zu den Praktikumsplätzen bei Atos in London und zur Bewerbung finden Sie auf der Website im Abschnitt „Atos-Praktikumsplätze für London 2012“.

Pressekontakt:
Stefan Pieper
Tel. +49 201-4305-9159
Email: stefan.pieper@atos.net 

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Atos Austria
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen