Gut gerüstet für die Olympischen Spiele

vorherige Pressemeldung

Gut gerüstet für die Olympischen Spiele

Offizielle Eröffnung des Technology Operations Centre für London 2012
London, Großbritannien, 10. Oktober 2011
Das Organisationskomittee London 2012 und Atos, der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele, eröffnen heute offiziell das Technology Operations Centre – die Schaltzentrale für alle 94 Olympiaschauplätze. Gleichzeitig präsentieren die Partner die organisatorischen Erkenntnisse aus der ersten Phase der London Prepare Series - unter diesem Titel finden bis Frühjahr 2012 Testveranstaltungen im Vorfeld der Sommerspiele in London statt.

Technology Operations Centre
Das Technology Operations Centre überwacht und steuert die IT-Systeme, die die Ergebnisse der olympischen und paralympischen Sportwettbewerbe in Echtzeit an die Medien in aller Welt übermitteln. Atos geht davon aus, dass bei den Spielen in London 30 Prozent mehr Ergebnisdaten verarbeitet werden müssen als 2008 in Peking. Voraussichtlich 8.5 Milliarden PCs, Smartphones und Tablets werden im Sommer 2012 mit dem Internet verbunden sein, das macht die Olympischen Spiele in London zu den größten “smart games”, die es bislang gab.

Zu den technischen Verbesserungen für London 2012 gehört, dass erstmals alle 26 olympischen Sportarten und 5 paralympische Sportarten in das Kommentatorinformationssystem (CIS) eingebunden sind. Zentral aus dem Technology Operations Centre betrieben, liefert das CIS Kommentatoren und Journalisten die Ergebnisse in Echtzeit mit Touchscreen-Technologie – so schnell, dass die Ergebnisse erscheinen, bevor sie den Applaus der Zuschauer hören. Erstmals können Sendeanstalten bei allen olympischen sowie bei fünf paralympischen Sportarten sowohl vor Ort in London als auch in ihren Heimatländern auf das System zugreifen.

Mit rund 450 Technologiespezialisten betreibt und überwacht das Technology Operations Centre während der Spiele täglich rund um die Uhr die technische Infrastruktur und die Systeme (einschließlich IT-Sicherheits-, Telekommunikations-, Strom- und Ergebnissysteme). Die Mitarbeiter kommen vom London 2012 Team, von Atos sowie den anderen Technologiepartnern.

London Prepare Series – Testlauf für die Londoner Spiele
Die erste Phase der London Prepare Series dient als erster praktischer Testlauf – nicht nur für Athleten, sondern auch für das technische Team von London 2012, für Atos und alle Technologiepartner sowie für die Medien und die Austragungsorte selbst.

Während der 79 Wettkampftage im Rahmen des Testlaufes haben die Technologiespezialisten etwa 180 Server, mehr als 1.160 PCs und Laptops, 190 Netzwerk- und Sicherheitskomponenten sowie mehr als 400 Drucker und Kopierer konfiguriert und bereitgestellt. In technischer Hinsicht verliefen die Veranstaltungen erfolgreich.

Ebenfalls Teil der London Prepare Series war der Test des elektronischen Zugangskontrollsystems. Dieses System überprüft in Echtzeit die Zugangsberechtigung der Olympia-Teilnehmer für den betreffenden Bereich und ist an das Akkreditierungssystem angebunden.

Der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, Jacques Rogge, sagte: „Die Technologie, mit der die Zuschauer die Olympischen Spiele verfolgen, ändert sich radikal. Unser langjähriger weltweiter Partner Atos trägt entscheidend dazu bei, dass die Technologie das Zuschauererlebnis weiter verbessert. Das IOC ist sehr beeindruckt vom Fortgang der Vorbereitungen in London.“

Paul Deighton, CEO des Londoner Organisationskomitees der Olympischen Spiele, sagte: „Die Technik bleibt oft unbemerkt und ist dennoch äußerst wichtig für unseren Erfolg in 2012. Ohne Technik können die Spiele gar nicht stattfinden. Ich freue mich, dass unser technisches Team von London 2012 sowie Atos und das Team der Technologiepartner gut gerüstet für die Olympischen Spiele 2012 sind.“

Patrick Adiba, CEO von Atos für Iberien, Olympia und Großveranstaltungen, sagte: „Es ist mir eine Ehre, heute mit den Organisatoren von London 2012 und unseren Technologiepartnern hier sein zu dürfen und mit der offiziellen Eröffnung des Technology Operations Centre, der Schaltzentrale für die Olympischen Spiele 2012, Geschichte zu schreiben. Während der Spiele wird es die zentrale technische Drehscheibe sein, die der olympischen Familie und den Medien in aller Welt in Sekundenschnelle die Ergebnisse übermittelt. So können die Zuschauer die Veranstaltungen weltweit an jedem Ort und mit den verschiedensten technischen Geräten in Echtzeit verfolgen. Der heutige Tag bedeutet einen großen technologischen Meilenstein und zeigt, dass wir gut gerüstet für die Spiele sind.“

Die Technologiepartner sind: 

  • Atos – weltweiter IT-Partner
  • Acer – weltweiter Partner für Computerausrüstung
  • Airwave – offizieller Funkanbieter
  • BT – offizieller Partner für Kommunikationsdienste 
  • Cisco – offizieller Netzwerkausrüster
  • Omega – offizieller Zeitnehmer
  • Panasonic – offizieller Partner für Audio-/Videoausrüstung
  • Samsung – offizieller Partner für Mobilkommunikation
Olympische Spiele in Zahlen

  • Die Olympischen Spiele 2012 in Zahlen
  • 17 Wettkampftage (27. Juli bis 12. August 2012)
  • 26 Sportarten mit mehr als 300 Veranstaltungen 
  • 94 Olympiaschauplätze, darunter 36 Wettkampforte
  • 10.500 Athleten
  • 70.000 freiwillige Helfer
  • 205 Nationale Olympische Komitees
  • 300 Medaillenveranstaltungen
  • 4 Milliarden Zuschauer bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking
  • 21.000 akkreditierte Journalisten, Fotografen und Sendeanstalten
Die Paralympischen Spiele in Zahlen
  • 20 Sportarten
  • 21 Austragungsorte
  • 11 Wettkampftage
  • 4.200 Athleten 
  • 147 Teilnehmerländer 
  • 471 Medaillenveranstaltungen
  • 6.500 Medien und Sendeanstalten
  • 162 Nationale Paralympische Komitees 
  • 2.300 Teamoffizielle
Über Atos
Atos ist ein internationaler Anbieter von IT-Dienstleistungen mit einem Jahresumsatz von 8,7 Milliarden Euro und 78.500 Mitarbeitern in 42 Ländern. Der globale Kundenstamm des Unternehmens profitiert von einem umfangreichen Portfolio, das transaktionsbasierte Hightech-Services, Beratung und Technologie-Services, Systemintegration sowie Outsourcing-Dienstleistungen umfasst. Der Fokus liegt dabei auf Business Technology. Dieser Ansatz verbindet Unternehmensstrategie, Informationstechnologie und Prozesse. Dadurch können Kunden ihr Geschäft nachhaltig vorantreiben und zukunftsorientiert entwickeln. Atos ist der weltweite IT-Partner der Olympischen Spiele und an der Pariser Börse in der Eurolist notiert. Atos firmiert unter Atos, Atos Consulting & Technology Services, Atos Worldline und Atos Worldgrid.
Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net.  

Pressekontakt:
Stefan Pieper
Tel. +49 201-4305-9159
Email: stefan.pieper@atos.net  

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Atos Austria
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen