IT-Infrastruktur für die Olympischen Spiele erfolgreich getestet

vorherige Pressemeldung

IT-Infrastruktur für die Olympischen Spiele erfolgreich getestet

Der weltweite IT Partner der Olympischen Spiele Atos Origin hat den finalen Test der IT-Infrastruktur für die Spiele 2008 in Peking erfolgreich beendet. Ein Team von 2.500 Mitarbeitern des Organisationskomitees, von Atos Origin und der Technologie-Partner simulierte etwa 500 vordefinierte Krisensituationen an den drei hektischsten Tagen während der Spiele – inklusive Hochwasser, Stromausfall und kurzfristigen Änderungen am Wettkampfplan.
Peking, den 23. Juni

Durch diesen finalen Test stellt Atos Origin sicher, dass die Mitarbeiter, die Technik und die Abläufe auf jede eventuelle Situation reagieren können. Darüber hinaus gibt der Test Journalisten und Medienanstalten die Möglichkeit, sich mit den Informationssystemen vertraut zu machen; die Pressevertreter können so überprüfen, ob sie auf alle notwendigen Informationen zugreifen können, die sie für die Übertragung der Olympischen Spiele an mehr als 4 Milliarden Zuschauer benötigen.


Ein Team von fast 100 Offiziellen hat die vordefinierten Szenarien in den Sportstätten umgesetzt und nachher bewertet. Zu den durchgespielten Vorfällen gehören: Hardware- und Software-Fehler, sportliche Änderungen, Beschwerden durch Nutzer, Personalengpässe, Angriffe auf die Sicherheit, Netzwerkunterbrechungen sowie Stromausfälle. Alle Szenarien wurden vor dem Organisations-Team strikt geheim gehalten. Am zweiten Tag des Probelaufs hat das chinesische Ministerium für öffentliche Sicherheit das Organisations-Team mit einer zusätzlichen Herausforderung konfrontiert, als es eine Reihe von Katastrophenübungen auf dem Gelände der Beach Volleyball-Wettkämpfe durchführte.

Die Tests fanden statt für 35 Sportarten an 39 Wettkampfstätten, sowohl in Peking als auch in den anderen Städten wie zum Beispiel Hongkong.

„Das Beijing 2008 Organising Committee und Atos Origin haben in der Vorbereitung und Durchführung des abschließenden technischen Probelaufs Hervorragendes geleistet“, sagt Jean-Benoît Gauthier, Technology Director des Internationalen Olympischen Komitees (IOC). „Als weltweiter IT-Partner und Integrator des Informationssystems für die Olympischen Spiele übernahm Atos Origin dank seiner umfangreichen Sachkenntnis eine Schlüsselrolle bei der Organisation des letzten technischen Tests. Dieser Probelauf ist ein wichtiger Meilenstein bei der Vorbereitung des Teams und der Systeme auf die Spiele. Er gewährleistet, dass beide vollständig einsatzbereit sind.“


Nähere Infos: www.atosorigin.de/olympischespiele.

Als weltweiter IT-Partner für die Olympischen Spiele verantwortet Atos Origin die Entwicklung, Einrichtung und den Betrieb des umfassenden IT-Systems, das die Ergebnisse und Athleteninformationen während der Wettkämpfe für die Zuschauer und Medien auf der ganzen Welt in Echtzeit überträgt. Atos Origin ist hauptverantwortlich für alle Aspekte der Informationstechnologie, von der Beratung über die Systemintegration, das Ablaufmanagement und die Datensicherheit bis hin zur Entwicklung von Softwareanwendungen für die Olympischen Spiele.

Der Vertrag zwischen Atos Origin und dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) ist der umfangreichste IT-Vertrag im Bereich Sportveranstaltungen und umfasst Salt Lake City 2002 (Ausführung als SchlumbergerSema), Athen 2004, Torino 2006, Beijing 2008, Vancouver 2010 und London 2012.


Über Atos Origin

Atos Origin ist ein international führender Anbieter von IT-Dienstleistungen. Das Unternehmen bietet das gesamte Spektrum an Beratung und Dienstleistungen der Informationstechnologie. Die Kompetenzbereiche umfassen Consulting, Systemintegration und Outsourcing. Atos Origin erzielt einen Jahresumsatz von 5,8 Milliarden Euro und beschäftigt 50.000 Mitarbeiter in 40 Ländern. Atos Origin ist der weltweite IT-Partner der Olympischen Spiele und hat einen Kundenstamm, der sich aus erstklassigen internationalen Unternehmen in allen Branchen zusammensetzt. In der Region Germany and Central Europe, zu der Deutschland, Schweiz, Österreich und Polen gehören, erwirtschaften rund 3.900 Mitarbeiter 607 Millionen Euro Umsatz. Atos Origin ist an der Eurolist Marché in Paris notiert und firmiert als Atos Origin, Atos Worldline und Atos Consulting. Weitere Informationen finden Sie auf unseren Internetseiten unter www.atosorigin.de oder www.atosorigin.com.


Ansprechpartner für weitere Informationen:

Atos Origin

Stefan Pieper

Telefon: +49 (0)201 4305 9159

Mobil: +49 178 4686875

E-Mail: stefan.pieper@atosorigin.com



nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Atos Austria
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen