111 Tage in Peking: Atos Origin nominiert Olympia Reporter

vorherige Pressemeldung

111 Tage in Peking: Atos Origin nominiert Olympia Reporter

Atos Origin, der weltweite IT-Partner der Olympischen Spiele, hat aus weit über 100 Bewerbungen seinen Olympia-Reporter ausgewählt: Sebastian Geißler aus Augsburg wird am 8. Mai für 111 Tage in die Hauptstadt der Volksrepublik China reisen. Von dort berichtet der Medien und Kommunikations-Student via Text- und Video-Blog über die Vorbereitung der olympischen Spiele, die IT hinter den Kulissen und über das Leben in einer der faszinierendsten Städte der Welt.
Essen, 04. März 2008

Aus über 100 Studierenden von Universitäten in ganz Deutschland hat Atos Origin Sebastian Geißler ausgewählt, als Olympia Reporter für 111 Tage nach Peking zu fahren. In dem zweistufigen Bewerbungsverfahren hat Geißler durch Kreativität überzeugt und seine Affinität zu neuen Medien bewiesen. „Für Sebastian ist das eine großartige Möglichkeit, Erfahrungen zu sammeln und die Olympischen Spiele direkt zu unseren Kunden, Mitarbeitern und Partnern zu bringen“, sagt Peter `t Jong, CEO von Atos Origin. „Wenn ich Student wäre, hätte ich diese Chance auch gesucht.“


„Die 111 Tage Peking bedeuten einen aufregenden Schritt ins Unbekannte für mich“, sagt Sebastian Geißler. „Ich hoffe, enorm an Erfahrung zu gewinnen und gleichzeitig spannende und interessante Beträge nach Deutschland zu senden“.


Der Olympia Reporter Sebastian Geißler wird am 8. Mai 2008 nach Peking fliegen und 111 Tage vor Ort bleiben. Atos Origin stattet ihn mit Notebook und professionellem Video-Equipment aus und übernimmt die Kosten für Flug und Lebenshaltungskosten.


Nähere Infos: www.atosorigin.de/olympischespiele.


Presseanfragen zu Sebastian Geißler stellen Sie bitte an:

Stefan Pieper

Unternehmenskommunikation

Atos Origin Deutschland

Tel: + 49 201 4305 9159

Mobil: +49 178 4686875

stefan.pieper@atosorigin.com


Als weltweiter IT-Partner für die Olympischen Spiele verantwortet Atos Origin die Entwicklung, Einrichtung und den Betrieb des umfassenden IT-Systems, das die Ergebnisse und Athleteninformationen während der Wettkämpfe für die Zuschauer und Medien auf der ganzen Welt in Echtzeit überträgt. Atos Origin ist hauptverantwortlich für alle Aspekte der Informationstechnologie, von der Beratung über die Systemintegration, das Ablaufmanagement und die Datensicherheit bis hin zur Entwicklung von Softwareanwendungen für die Olympischen Spiele.

Der Vertrag zwischen Atos Origin und dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) ist der umfangreichste IT-Vertrag im Bereich Sportveranstaltungen und umfasst Salt Lake City 2002 (Ausführung als SchlumbergerSema), Athen 2004, Torino 2006, Beijing 2008, Vancouver 2010 und London 2012.



Über Atos Origin

Atos Origin ist ein international führender Anbieter von IT-Dienstleistungen. Das Unternehmen bietet das gesamte Spektrum an Beratung und Dienstleistungen der Informationstechnologie. Die Kompetenzbereiche umfassen Consulting, Systemintegration und Outsourcing. Atos Origin erzielt einen Jahresumsatz von 5,8 Milliarden Euro und beschäftigt 50.000 Mitarbeiter in 40 Ländern. Atos Origin ist der weltweite IT-Partner der Olympischen Spiele und hat einen Kundenstamm, der sich aus erstklassigen internationalen Unternehmen in allen Branchen zusammensetzt. In der Region Germany and Central Europe, zu der Deutschland, Schweiz, Österreich und Polen gehören, erwirtschaften rund 3.900 Mitarbeiter 607 Millionen Euro Umsatz. Atos Origin ist an der Eurolist Marché in Paris notiert und firmiert als Atos Origin, Atos Worldline und Atos Consulting. Weitere Informationen finden Sie auf unseren Internetseiten unter www.atosorigin.de oder www.atosorigin.com



Ihr Ansprechpartner

Stefan Pieper

Unternehmenskommunikation

Atos Origin Deutschland

Tel: + 49 201 4305 9159

Mobil: +49 178 4686875

stefan.pieper@atosorigin.com

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Atos Austria
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen