Mehr Ertragsmöglichkeiten für Banken durch neues Atos Origin Debit Karten Konzept

vorherige Pressemeldung

Mehr Ertragsmöglichkeiten für Banken durch neues Atos Origin Debit Karten Konzept

Atos Worldline, eine Tochtergesellschaft der Atos Origin Gruppe, schafft durch die Verbindung von „Debit-Akzeptanz am Point of Sale“ und „Kredit-Funktionalität beim Karteninhaber“ Abwicklungsmöglichkeiten für eine Vielzahl neuer Produktmodelle. Damit können Karten ausgebende Institute Kundenbedürfnisse individueller berücksichtigen und ihre Geschäftsfelder und Ertragsmöglichkeiten erweitern.
Frankfurt/Main, 14. Mai 2007
Mit neuen High-Value Debit-Produktlösungen können Karten ausgebende Institute jetzt die Attraktivität ihrer Produkte für den Karteninhaber sowie ihre Wertschöpfungsmöglichkeiten erhöhen.

Die neuen von Atos Worldline entwickelten Produktlösungen verbinden zum einen die Vorteile der „Marke“ (deutschlandweite hohe Verbreitung und Akzeptanz, relativ geringe Abwicklungskosten für die Akzeptanzstelle bei „Debit“) mit der „Zahlungsmethode für den Kunden“ und seinen individuellen Zahlungsbedürfnissen (längeres Zahlungsziel, Revolving Credit, Ratenkredit über die Karte, tägliche oder monatliche Belastung des Girokontos bei „Credit“).

Zum anderen erlauben High-Value Debit-Produkte auch die Koppelung von „Debit-Zahlungsmethode“ mit „Credit-Brand“. Hierbei minimiert die Zahlungsmethode „Debit“, bei der eine Kreditmarke wie VISA und MasterCard für eine breite internationale Akzeptanz sorgt, gegenüber dem Karteninhaber das Risiko und die Kosten.

Bisherige Girokonten können durch ein bei Atos Worldline geführtes Kartenkonto, das mit allen Funktionen einer Kreditkarte gekoppelt ist, ersetzen werden. Selbst in Fällen, in denen der Kunde bislang durch Kündigen des Girokontos auch die Verbindung zur „alten“ Hausbank löste, kann das Institut jetzt Debitkarte und Dispositionskredit beim Kunden belassen und damit die bestehende Geschäftsbeziehung aufrechterhalten.

High-Value Debit-Produkte eignen sich auch, um neue Kundengruppen zu erschließen. In Fällen, in denen der Kunde sein Girokonto bei einem anderen Institut als dem des Herausgebers der Karte hat, kann das Institut mit einem Cobranding-Partner gemeinsam auftreten und neues Kundenpotenzial erschließen sowie Kredite über die klassischen Debit-Produkte verkaufen.

Mit der neuen Ratenkreditfunktionalität von Atos Worldline können Karten ausgebende Institute auch über High-Value Debit-Produkte mit Revolving Credit oder Ratenkredit ihre Erträge bei Handelsunternehmen ausbauen, wenn diese nur ec-/Maestro, aber keine Kreditkarten akzeptieren.

Über Atos Origin
Atos Origin ist ein international führender Anbieter von IT-Dienstleistungen. Das Unternehmen bietet das gesamte Spektrum an Beratung und Dienstleistungen der Informationstechnologie. Die Kompetenzbereiche umfassen Consulting, Systemintegration und Outsourcing. Atos Origin erzielt einen Jahresumsatz von 5,4 Milliarden Euro und beschäftigt 50.000 Mitarbeiter in 40 Ländern. Atos Origin ist der weltweite IT-Partner der Olympischen Spiele und hat einen Kundenstamm, der sich aus erstklassigen internationalen Unternehmen in allen Branchen zusammensetzt. In der Region Germany and Central Europe, zu der Deutschland, Schweiz, Österreich und Polen gehören, erwirtschaften rund 3.900 Mitarbeiter 592 Millionen Euro Umsatz. Atos Origin ist an der Eurolist Marché in Paris notiert und firmiert als Atos Origin, Atos Euronext Market Solutions, Atos Worldline und Atos Consulting. Weitere Informationen finden Sie auf unseren Internetseiten unter www.atosorigin.de oder www.atosorigin.com.

Über Atos Worldline
Atos Worldline ist eine Tochtergesellschaft der Atos Origin Gruppe. Als europaweit agierender Dienstleister im Bereich Processing großvolumiger Datenmengen ist das Unternehmen auf elektronische Zahlungsdienstleistungen und –lösungen sowie Customer Relationship Management und e-Services (Internet, Spracherkennungsdienste und Mobile Services) spezialisiert. Atos Worldline bietet technologische Innovation und implementiert seine Lösungen wahlweise im Processing- oder im Integrations-Modus. Am 7. Dezember 2006 gab Atos Origin die Übernahme von Banksys und BCC (Bank Card Company) bekannt. Hieraus entsteht ein europäischer Marktführer im Zahlungsverkehr, mit einem konsolidierten pro forma Umsatz im Jahr 2006 von 630 Millionen Euro und 4.200 Mitarbeitern. www.atosworldline.de


Ihre Ansprechpartnerin für diese Presseinformation:
Anja Müller
Atos Worldline
Tel.: (0 69) 66 57-14 01
E-Mail: anja.mueller@atosorigin.com

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Atos Austria
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen