Atos Origin schafft neue Ausbildungsplätze in Aachen

vorherige Pressemeldung

Atos Origin schafft neue Ausbildungsplätze in Aachen

Atos Worldline, eine Tochtergesellschaft der Atos Origin Gruppe und europaweit agierender Dienstleister im Bereich Informations- und Transaktionsverarbeitung, bildet erstmals zum Mathematisch Technischen Assistenten aus. Den Start machen zwei Bewerber, die ihre Ausbildung im September 2006 am Standort Aachen beginnen. Durch seinen Beitrag zum Engagement gegen Mangel an Ausbildungsplätzen will Atos Worldline soziale Verantwortung für die Region zeigen.

Frankfurt/Main, 29.08.2006



Gute Chancen für eine spätere Übernahme

Zurzeit beschäftigt das Unternehmen am Standort Aachen rund 220 Mitarbeiter, darunter neben Absolventen von naturwissenschaftlichen Hochschul-Studien auch Mathematisch Technische Assistenten (MaTA). Diese wurden allerdings bislang nicht bei Atos Worldline ausgebildet.

„In den letzten Jahren haben wir immer wieder qualifizierte Mitarbeiter aus diesem Bereich mit unterschiedlichem Erfolg gesucht. Durch die Kooperation der Industrie und Handelskammer mit der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) in der MaTA-Ausbildung und der Möglichkeit, ein integriertes Studium zu absolvieren, sehen wir gute Chancen, künftige Mitarbeiter im MaTA-Bereich auszubilden und sie parallel frühzeitig an Themenschwerpunkte unseres Unternehmens heranzuführen“, erklärte Willy Heeren, Business Unit Manager Payment Systems Integration, Atos Worldline in Aachen. Der Vorteil für die Absolventen: Sie werden mit hoher Wahrscheinlichkeit nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss in ein Fest-Anstellungsverhältnis übernommen.

Jetzt ausbilden für die Zukunft

Atos Worldline bildet auch an anderen Standorten Auszubildende in verschiedenen Berufszweigen aus. Das Spektrum reicht von technischen bis hin zu IT-Berufen. Außerdem fördert das Unternehmen Berufspraktika und bietet die Betreuung von Diplomarbeiten für Studien-Absolventen an.

„Schon in wenigen Jahren werden gut ausgebildete Fachkräfte Mangelware sein. Deshalb sollten Unternehmen schon jetzt jungen Menschen die Chance auf einen Ausbildungsplatz geben und so die Zukunftsfähigkeit unserer Wirtschaft sichern“, begründete Jutta Schreiber, Vice President Human Resources Atos Worldline, die Entscheidung des Unternehmens.

Hinweise für die Redaktion

Über Atos Origin
Atos Origin ist ein international führender Anbieter von IT Dienstleistungen. Das Unternehmen bietet das gesamte Spektrum an Beratung und Dienstleistungen der Informationstechnologie. Die Kompetenzbereiche umfassen Consulting, Systemintegration und Outsourcing. Atos Origin erzielt einen Jahresumsatz von mehr als 5,5 Milliarden Euro und beschäftigt 47.000 Mitarbeiter in 40 Ländern. Atos Origin ist der weltweite IT Partner der Olympischen Spiele. Zu den Kunden des Unternehmens gehören internationale Firmen in allen Branchen. Atos Origin ist an der Eurolist Marché in Paris notiert und firmiert als Atos Origin, Atos Euronext Market Solutions, Atos Worldline und Atos Consulting.



Über Atos Worldline
Atos Worldline ist eine Tochtergesellschaft der Atos Origin Gruppe. Als europaweit agierender Dienstleister im Bereich Informations- und Transaktionsverarbeitung ist das Unternehmen auf Electronic Payment, Customer Relationship Management und eServices (Internet- und Spracherkennungsdienste sowie Mobile Services) spezialisiert. Atos Worldline bietet technologische Innovation und implementiert seine Lösungen wahlweise im Processing- oder im Integrations-Modus. Atos Worldline ist mit 2.600 Mitarbeitern in Europa vertreten und erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von € 400 Millionen.


Weitere Informationen:
Atos Worldline GmbH
Pressestelle
Anja Müller
Hahnstraße 25
60528 Frankfurt/Main
Tel.: (0 69) 66 57-14 01
Fax: (0 69) 6 66 68 74
e-Mail: anja.mueller@atosorigin.com
http://www.atosworldline.de

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Atos Austria
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen