Atos Origin stellt IT-Systeme für die Olympischen Spiele ATHEN 2004 vor

vorherige Pressemeldung

Atos Origin stellt IT-Systeme für die Olympischen Spiele ATHEN 2004 vor

Information Diffusion System und Games Management System sind als Herzstück der IT-Infrastruktur für den reibungslosen Ablauf der Spiele verantwortlich
London/Stuttgart,  08. Juni 2004

Atos Origin, international führender Anbieter von IT-Dienstleistungen, der für die Informationstechnologie der Olympischen Spiele verantwortlich ist, hat die letzten Details der zwei IT-Hauptsysteme vorgestellt, die speziell für die Olympischen Spiele entwickelt und hergestellt wurden. Dabei handelt es sich um das Information Diffusion System, über das Ergebnisse und Sportler-Informationen an die 15.000 Athleten, 21.500 Medienvertreter und 4 Milliarden TV-Zuschauer übermittelt werden, sowie das Games Management System, über das Akkreditierung, Transport und Unterbringung gesteuert und Berichte über medizinische Vorfälle sowie Qualifikations- und Protokollinformationen zur Verfügung gestellt werden. Die beiden Systeme bilden das Herzstück der IT-Infrastruktur und sind für den reibungslosen Ablauf der Spiele von wesentlicher Bedeutung.

 

1. Information Diffusion Systems (IDS)
INFO2004
Das Herzstück von IDS ist das „Info2004“, ein Intranet, das allen akkreditierten Medienvertretern, den Athleten der Olympischen Familie sowie Offiziellen des IOC zur Verfügung steht. Alle 200.000 Mitglieder der Olympischen Familie können auf die Informationen in diesem System zugreifen.

- INFO2004 umfasst mehr als 50.000 Seiten mit Informationen in den drei Sprachen Englisch, Französisch und Griechisch, 11.000 Biographien sowie historische Ergebnisse, die bis 1896 zurückreichen – dem Jahr, in dem die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit in Athen stattgefunden  haben.
- Die Anwendung kann an über 1.600 Kiosks an den Olympischen Wettkampfstätten genutzt werden.

 

Commentator Information System – Ergebnisse rund um die Welt verschicken
Bei rund 4 Milliarden TV-Zuschauern ist die Übermittlung der Ergebnisse der Olympischen Spiele an Fernsehstationen rund um den Globus entscheidend. Das Commentator Information System (CIS) ist eine Browser-basierende Anwendung, bei der die Ergebnisse im Bruchteil einer Sekunde auf Touch-Screen-PCs an den Übertragungsplätzen der Austragungsorten angezeigt werden, so dass sie unmittelbar in der ganzen Welt verbreitet werden können.
- CIS liefert den Medienanstalten die Ergebnisse, bevor diese überhaupt den Jubel der Menge hören können.
- Die Kommentare werden durch 300 sportspezifische Bildschirme ‚farbig’.
- An 20 Wettkampfstätten stehen 1.500 Terminals zur Verfügung.

Zentrale Informationsquelle und Print-Distribution – Versorgung der offiziellen Datenbank
Eine zentrale Datenbank versorgt die Website „ATHENS2004“, die weltweiten Presseagenturen, die Internetseiten und die Offiziellen der Olympischen Spiele mit Eventdaten und Ergebnissen.
- Mehr als 50 Millionen Seiten mit entsprechenden Ergebnissen werden gedruckt und während der Spiele an die Offiziellen verteilt.
 
2. Games Management Systeme (GMS)
Accreditation System – Verwaltung der 200.000 Mitglieder großen Olympischen Familie
Das Pflegen einer Liste aller akkreditieren Teilnehmer ist eine große Herausforderung angesichts des Ausmaßes der Olympischen Spiele. Das Akkreditierungssystem (ACR) identifiziert alle akkreditierten Teilnehmer der verschiedenen Veranstaltungen, verwaltet die Registrierung, vergibt Zugangsberechtigungen und weitere Rechte an Einzelpersonen und stellt Zutrittskontrollinformationen zur Verfügung.

- Über 200.000 olympische Athleten, Trainer, Offizielle, Mitarbeiter, Freiwillige und Medienvertreter benötigen einen privilegierten Zutritt zu den Olympischen Spielen, müssen registriert werden und einen Sicherheitscheck durchlaufen.
- Für jede einzelne Person muss ein Lichtbildausweis erstellt werden.

 

Transportation System – bringt die Athleten zu den Spielen
Das Transportsystem (TRS) leitet die Programmierung, Planung und Organisation von Transportdiensten sowie das Management des Fuhrparks für die Olympische Familie und weist den Athleten und einzelnen Gruppen die vorhandenen Transportmittel entsprechend den jeweiligen Servicelevels zu.

 

Sports Entries & Qualification System
Die Qualifikation für einen Wettkampf bei den Olympischen Spielen sowie der Wettkampf selbst ist für die meisten Athleten der Höhepunkt einer lebenslangen harten Arbeit. Die exakte Wiedergabe der offiziellen Qualifikationszeiten ist für einen fairen Wettbewerb unabdingbar. Das Sports Entries & Qualification System (SEQ) sammelt neben dem Qualifikationssystem für die Athleten Daten zu jedem Athleten und stellt anhand der Qualifikationsresultate im Ergebnissystem fest, wer an den Wettbewerben teilnehmen darf.

- Dieses System steuert die Qualifikationskriterien einzelner Wettkämpfer, Paare, Staffeln oder Teams anhand der Mindest- und Maximalqualifikationsstandards für jeden Wettkampf sowie die Qualifikationsarten und -quoten, wobei rund 1.000 verschiedene Kriterien aller Wettkämpfe miteinander kombiniert werden.
- 16.000 Qualifikationseinträge werden vor den Olympischen Spielen für die 10.500 Athleten und 301 Veranstaltungen der 35 Sportdisziplinen gesammelt.

 

Protokoll
Das Protocol System (PRO) unterstützt bei der Koordinierung, Planung und Bereitstellung entsprechender Services für VIPs, wozu unter anderem die Registrierung der VIPs, VIP-Veranstaltungen und andere VIP-Arrangements zählen.

 

Medizinische Vorfälle
Das Medical Encounters System (MED) sammelt Informationen bezüglich der verschiedenen Grade der Gesundheitsversorgung und generiert Berichte für die medizinischen Managementorganisationen (Medizinkommission des IOC, Gesundheitsministerium usw.). Zu jedem Fall steht eine Online-Zusammenfassung zur Verfügung.

 

Ankunft & Abreise
Das Arrival and Departure System (ADS) sammelt die zu erwartenden Ankunfts- und Abreisedaten für das Olympische Dorf und stellt die Informationen den für das Reisemanagement der Olympischen Familie verantwortlichen Gruppen sowie den Begrüßungsdelegationen zur Verfügung.

 

 

 

Pressekontakt:
Caroline Crouch
 eMail:Caroline.Crouch@atosorigin

 

 

Über Atos Origin
Atos Origin ist ein international führender Anbieter von IT-Dienstleistungen. Das Unternehmen bietet das gesamte Spektrum an Beratung und Dienstleistungen der Informationstechnologie. Die Kompetenzbereiche umfassen Consulting, Systemintegration und Outsourcing. Atos Origin erzielt einen Jahresumsatz von 5,5 Milliarden Euro und beschäftigt 47.000 Mitarbeiter in 40 Ländern.
Atos Origin ist der weltweite IT-Partner der Olympischen Spiele und hat einen Kundenstamm, der sich aus erstklassigen internationalen Unternehmen in allen Branchen zusammensetzt.
In der Region Germany and Central Europe, zu der Deutschland, Schweiz, Österreich und Polen gehören, erwirtschaften rund 3.700 Mitarbeiter einen Umsatz von 562 Millionen Euro.
Atos Origin ist an der Eurolist Marché in Paris notiert und firmiert als Atos Origin, Atos Consulting, Atos Euronext Market Solutions und Atos Worldline.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website unter www.atosorigin.de oder www.atosorigin.com .

 

 

 

Atos Origin GmbH
Pressestelle

 

Nicola Popoff
Curiestraße 5
D-70563 Stuttgart
Telefon +49 (0)7 11/73 77-3 11
Telefax +49 (0)7 11/73 77-5 09
Email nicola.popoff@atosorigin.com

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Atos Austria
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen