vorherige Pressemeldung

Französisches Forschungsinstitut CCRT entscheidet sich für Petaflop-Supercomputer von Bull

Paris, 4. Februar 2016

Das französische Institut für alternative Energien und Kernenergie (CEA) und das Rechenzentrum für Forschung und Technologie (CCRT) investieren in einen neuen Supercomputer der Petaflop-Klasse1, der von Bull, der Atos Marke für Technologieprodukte und Software, entwickelt wird. Mit einer dreifach höheren Leistung im Vergleich zum aktuellen Rechner des CCRT wird der Bull-Supercomputer ab Mitte 2016 im Rechenzentrum der CEA (TGCC2) in Bruyères-le-Châtel (Essonne) installiert. Dadurch hilft Bull, dem wachsenden Industriebedarf nach digitalen Simulationen gerecht zu werden.

 

Der neue Supercomputer namens COBALT bietet eine Spitzenrechenleistung von etwa 1,4 Petaflops und ist dreimal leistungsstärker und energieeffizienter als der derzeitige Rechner des CCRT. Anwender können damit Daten in einem privaten, rechnerexternen Speichersystem mit einer Kapazität von 2,5 Petabyte3 und einer Geschwindigkeit von 60 Gigabyte pro Sekunde speichern.

 

Der Supercomputer nutzt 2.304 Intel-Xeon-Prozessoren mit insgesamt 32.256 E5-Broadwell-Kernen mit 2,4 Ghz Taktfrequenz und 18 Hybridknoten auf Basis von Nvidia-Pascal-Prozessoren für die Remote- Berechnung und -Visualisierung. Eine speziell für das „France Génomique“-Projekt4 dedizierte Partition wird mit 4.032 Intel-Xeon-E5- Broadwell-Kernen mit 2,4 Ghz Taktfrequenz und vier Speicher-Knoten mit einer Kapazität von je drei Terabyte ausgestattet sein. Das Herzstück des neuen Rechners bildet die Interconnect-Lösung InfiniBand EDR mit einer Leistung von 100 Gigabyte pro Sekunde.Damit kann der Supercomputer, zugeschnitten auf den Bedarf der Partner, die Kapazität in den kommenden vier bis fünf Jahren steigern.

Auftrag des CCRT ist die Weiterentwicklung der digitalen Simulation,insbesondere in der Industrie. Das Rechenzentrum wurde 2003 gegründet, basiert auf einem in Frankreich einzigartigen Partnerschaftsmodell und hat bereits mehrfach bewiesen, dass es die Anforderungen im industriellen Bereich erfüllen kann. Dafür bietet das CCRT ein umfangreiches Angebot im High Performance Computing (HPC), das der steigenden Nachfrage seiner Partner gerecht wird und Sicherheit mit Flexibilität beim Einsatz der Mittel verbindet.

 

Mitarbeiter der Partnerunternehmen – Airbus D&S, Areva, EDF, Herakles, Ineris, L’Oréal, Safran Tech, Snecma, Thales, Thales Alenia Space, Techspace Aero, Turbomeca, Valeo – und des CEA werden über erstklassige Rechenressourcen verfügen, um zukünftige Projekte weiterzuentwickeln.


Der Bedarf nach digitalen numerischen Simulationen wächst in vielfältigen Bereichen. Beispiele dafür sind:

 

  • Analysen der Lebensdauer von Kraftwerken,
  • Struktur- und Sicherheitsanalysen von Kernreaktoren,
  • Entwicklung von Flugzeug- und Helikoptermotoren,
  • Optimierung von Lüftungssystemen und Klimaanlagen für Autos,
  • Konstruktion von Radarsystemen,
  • Analysen von Umweltrisiken,
  • Studien über Proteine und die Entschlüsselung des Genoms,
  • Prognosen über die Wirkung von Kosmetikprodukten,
  • Einsatz von neuen Materialien.

Philippe Vannier, Executive Vice President Big Data & Security bei Atos, erklärt: "Dieses Projekt ist ein erneuter Vertrauensbeweis von CEA und CCRT in die Technologien von Bull. Damit läuten wir ein neues Kapitel in unserem Exascale-Programm ein, das bis 2020 eine neue Generation von Supercomputern entwickeln möchte. Diese sollen eine Leistung jenseits eines Exaflops erreichen, also mehr als eine Trillion Operationen pro Sekunde, und gleichzeitig den Energieverbrauch drastisch reduzieren."

Über Bull

 

Bull ist die Atos-Marke für Technologie-Produkte und Software, die heute in über 50 Ländern weltweit erhältlich sind. Das Unternehmen verfügt über mehr als 80 Jahre Erfahrung mit technologischen Innovationen, hält 2.000 Patente und beschäftigt ein starkes Forschungs- und Entwicklungsteam mit 700 Mitarbeitern, das mit der Atos Scientific Community kooperiert. Die Produkte und Value-Added-Software von Bull helfen Kunden bei der digitalen Transformation, insbesondere in den Bereichen Big Data und IT-Sicherheit.

 

Bull ist der europäische Marktführer für Hochleistungsrechner (High-Performance Computing). Zum Portfolio zählen unter anderem der energieeffiziente Supercomputer bullx, bullion, einer der weltweit leistungsfähigsten Server für Big-Data-Anwendungen, die Evidian-Software-Lösungen für Identitäts- und Zugriffskontrolle, die hardwarebasierten Trustway-Verschlüsselungslösungen, sowie das hochsichere Smartphone Hoox.


Weitere Informationen finden Sie unter: www.bull.com

Über Atos

 

Atos SE (Societas Europaea) ist ein führender Anbieter von digitalen Services mit einem Pro-forma-Jahresumsatz von rund 12 Milliarden Euro und circa 100.000 Mitarbeitern in 72 Ländern. Atos unterstützt Unternehmen weltweit mit Beratungsleistungen und Systemintegration, Managed Services & Business Process Outsourcing (BPO) sowie Cloud-, Big-Data- und Sicherheitslösungen. Hinzu kommen Services von der Tochtergesellschaft Worldline, dem europäischen Marktführer für Zahlungs- und Transaktionsdienste. Mit seiner umfassenden Technologie-Expertise und tiefgreifendem Branchenwissen arbeitet Atos mit Kunden in unterschiedlichen Marktsegmenten zusammen: Banken, Bildung, Chemie, Energie und Versorgung, Gesundheit, Handel, Medien und Verlage, Öffentlicher Sektor, Produktion, Telekommunikation, Transport und Logistik, Versicherungen und Verteidigung. Die Atos Gruppe verbindet Unternehmensstrategie, Informationstechnologie und Prozesse miteinander und hilft Kunden so, ihr Geschäft nachhaltig weiterzuentwickeln.

 

Der Konzern ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele und an der Pariser Börse Euronext notiert. Atos firmiert unter Atos, Atos Consulting, Atos Worldgrid, Bull, Canopy, Unify und Worldline.


Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

 


1 1 Petaflop: 1 Billiarde (10 hoch 15) Rechenoperationen pro Sekunde.
2 Das große Rechenzentrum des CEA Très Grand Centre de Calcul (TGCC) ist eine Infrastruktur, die Supercomputer mit allen IT-Mitteln und -Services für High Performance Computing bereitstellt.
3 1 Petabyte: 1 Billiarde (10 hoch 15) Byte Speicherkapazität.
4 Das CCRT stellt die Infrastruktur für die Datenverarbeitung des „France Génomique“-Projekts bereit.
Dieses Projekt bündelt die Ressourcen der wichtigsten französischen Plattformen im Bereich Genomik und
Bioinformatik.

 

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Atos Austria
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen