Zukunft 2030 – wie geht’s gemeinsam weiter?

Zukunft 2030 – wie geht’s gemeinsam weiter?

Schwarmintelligenz ist zu einem wichtigen Teil unserer modernen Wissensgesellschaft geworden. Dabei bedient sich die heutige Wirtschafts-Community von einem in der Tierwelt längst erprobten System: „Kleine Fische werden sich in Zukunft zu einem Schwarm vereinigen müssen, um gegen die großen Fische unserer Branche bestehen zu können“, erklärte Lisa Wöß, Innovationsmanagerin der Firma Pöttinger in Linz. 

 

Kollektive Intelligenz bringt Revolution 
Am 25. Jänner wurde im Ars Electronica Center die vom Linz Center of Mechatronics (LCM) initiierte Studie „Human-Time-Machine – Zukunftsradar 2030“ vorgestellt. In Kooperation mit dem Institut für strategisches Management der Johannes Kepler Universität Linz hat LCM dafür zahlreiche Experteninterviews, eine internationale Delphi-Studie mit 170 Teilnehmern sowie mehrere Foresight-Workshops mit Atos und weiteren namhaften KMU aus Oberösterreich durchgeführt. Gemeinsam forschten die Fachleute über ein Jahr lang an möglichen Szenarien, wie die vorherrschende Datenflut in sinnvolle Geschäftsmodelle gegossen werden könne. Gleich zwei Experten aus dem Hause Atos waren Teil des zehnköpfigen Projektteams: Christian Muck, VP und Head of Manufacturing, Retail & Transportation CEE, und Stefan Unterhuber, Director Digital Transformation Global MRT, brachten vor Ort ihr Fachwissen ein.

 

Einige Szenarien, die in zehn oder 15 Jahren möglicherweise bereits fester Bestandteil unseres Alltags sein werden, setzt Atos bereits heute in ersten Projekten um. Etwa im Bereich Industrie 4.0 oder Smart Farming. Hierbei unterstützt Atos seine Kunden bei der digitalen Transformation hin zur „Landwirtschaft als Dienstleistung“. Aber auch rund um die vernetzte Welt - sei es im eigenen Heim oder im Auto - stellt Atos innovative Lösungen auf höchstem Niveau bereit. Auf Basis dieser Erfolge konnte Atos zahlreiche wichtige Inputs für die Workshops und Diskussionsrunden liefern. 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Atos Austria
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen